Die Ruhestandsvorsorge zum festen Bestandteil der Lebensplanung machen

"Dabei müssen die Versicherten mehr Eigenverantwortung übernehmen und im Mittelpunkt müsse die qualifizierte, aber zurückhaltende Beratung stehen und nicht die Vertriebsinteressen."


Auf der Handelsblattjahrestagung "betriebliche Altersversorgung" erklärt Bernd Weyers, dass das Thema Altersversorgung vor einem lange notwendigen und umfassenden

Paradigmenwechsel steht. Die Versicherten müssen mehr Eigenverantwortung übernehmen und die Ruhestandsvorsorge zu einem festen Bestandteil ihrer Lebensplanung machen.


Die Verbesserung und Verbreitung der betrieblichen Altersversorgung bei KMU kann durch

eine Gesetzesänderung alleine nicht erreicht werden, weil sich bei der Bevölkerung eine

Verdrossenheit eingestellt hat.


Es bedarf einer unter Ausschluss von konkurrierendem Denken pragmatischen

Aufklärungsarbeit aller Beteiligten: Das Ziel ist die Vertrauensrückgewinnung und das Wissen des Einzelnen darum, worauf es bei der Altersversorgung ankommt.


"Dabei müssen wir weg vom reinen Produktdenken und die Vorsorgeplanung der Arbeitnehmer in den Mittelpunkt stellen."

Erfahren Sie mehr über unsere Dienstleistung

Mehr von uns

Keinen Beitrag verpassen

Danke fuer Ihr Interesse